Magnesiumöl trinken – Dosierung, Geschmack und Anwendung

Für die orale Anwendung von Magnesiumchlorid werden ca. 6 Teelöffel in einem Liter Wasser aufgelöst. Von der Mischung muss jeden Tag früh und abends getrunken werden. Dabei wird das Magnesium-Öl immer vor dem Essen zu sich genommen. Behalten Sie dabei jeden Schluck eine halbe Minute im Mund, bevor Sie ihn herunterschlucken.

Tipp: Bewahren Sie die Falsche im Kühlschrank auf. Haben Sie Durchfall, muss die Magnesiumöl Dosis reduziert werden. Erst nach dem der Durchfall vorbei ist, kann die Dosierung wieder erhöht werden.

Warum ist das Trinken von Magnesium-Öl sinnvoll?

Nutzen Sie für die äußerliche und innere Anwendung hoch konzentriertes Original Zechstein Magnesiumöl (trinkfertige Lösung) (z.B. Magnesiumöl Vital 1000 ml, Apotheke, PZN: 11730233) . Über die Schleimhaut und dem Darm wird Magnesium wesentlich einfacher und in höherer Dosis aufgenommen, wodurch das Trinken von Magnesium-Öl gegen Magnesium-Mangel eine sinnvolle Maßnahme ist. Sie sollten aber wissen, dass das Magnesium-Wasser-Gemisch einen leicht bitteren Geschmack hat.

Dosierung: 2 mal 20 ml (2 cl Schnappsglas) Magnesiumöl-Salzlösung morgens und abends

Tipp: Ist Ihnen das Magnesium-Öl beim Trinken zu bitter, können Sie es mit Fruchtsaft, Tee, Sirup oder einem anderen Getränk Ihrer Wahl mischen.

Verwandte Themen

Comments
  1. Claudi | Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*