Magnesiumöl bei Akne

Worauf beruht die positive Wirkung von Magnesiumöl bei Akne?

Feine Gesichtsfalten können verhindert werden, weil dafür die antioxidativen Eigenschaften des Magnesiums als Mineralstoff bezüglich der enthaltenen Enzyme für eine DNA-Reparatur bestens geeignet sind. Dem Verlust an Elastizität sowie Feuchtigkeit in den unteren Hautschichten wird entgegengewirkt.
Auch eine Verlangsamung des Alterungsprozesses sowie eine Herabsetzung der Anfälligkeit für Entzündungen ist als positives Merkmal dem Magnesium zuzuschreiben. Ist dieses Mineral nicht oder nicht ausreichend vorhanden, kommt es durch freie Radikale zu einer negativen Beeinflussung des Hautbildes bis hin zu Ekzemen, auch weil häufig zu viel Histamin vorhanden ist.
Diese Aussagen werden in einer Studie aus dem Jahre 2007 durch das “American Journal of Clinical Nutrition“ bestätigt. Auch die Hemmung von Entzündungen durch ein Zuviel an C-reaktivem Protein sowie E-Selektin wird zustimmend erwähnt.

Was ist unter Magnesiumöl bei Akne

Es handelt sich nicht um ein Öl, sondern um mehrere Millionen Jahre alte Magnesium-Chlorid-Ablagerungen mit einer öligen Konsistenz.
Auch wenn das Auftragen von Magnesiumöl im Gesicht von Grundsatz her einfach ist, sollten einige Besonderheiten in der Anwendung beachtet werden, damit die Anwendung den gewünschten Erfolg bringen kann.
Magnesiumöl als Spray lässt sich leicht dosieren und sollte unverdünnt direkt auf die betroffenen Gesichtspartien aufgesprüht werden. Danach kann es vorsichtig mit den Fingerkuppen verteilt werden. Das Magnesiumöl sollte im Gesicht ohne großen Druck einmassiert werden. Die Anwendung kann mehrmals täglich erfolgen.

Wird ein ungutes Gefühl empfunden, kann das auf der Haut verbliebene Magnesiumöl bei Akne nach ca. 20 Minuten vorsichtig mit klarem Wasser von den Hautstellen entfernt werden. Eine Einwirkungszeit von mehr als 30 Minuten hat weder Vor- noch Nachteile. Fängt die Haut an zu brennen, ist eine leichte Verdünnung des Magnesiumchlorids zu empfehlen. Auch eine anfängliche Verkürzung der Dauer kann diese Symptomatik verhindern. Tritt das Brennen massiv auf, sollte eine verdünnte Lösung maximal 20 Minuten einwirken und dann mit klarem Wasser vorsichtig abgewaschen werden. Nach mehrmaligen Anwendungen kann die Verdünnung wie auch die Einwirkungszeit meistens maximiert werden.

Wissenswertes zum Magnesiumöl aus der Apotheke

Der Spray sollte aus natürlichem Magnesiumchlorid (MgCl2) ohne chemische Zusätze und Konservierungsstoffe bestehen (z.B. aus der Apotheke Magnesiumöl Vitalspray) mit einer Magnesiumchlorid-Lösung von 31 %. Besonders bekannt sind die Magnesium-Chlorid-Ablagerungen aus dem vor 250 Millionen Jahren ausgetrockneten Zechstein-Meer, wo es geschützt vor äußeren Umwelteinflüssen aus 1.600 Meter tiefe gewonnen wird.
Magnesiumöl im Gesicht aufgetragen darf nicht mit offenen Wunden und den Augen in Kontakt kommen. Auch sollte es von den Atemwegen ferngehalten werden. Also nicht direkt um den Mund und unter die Nase auftragen. Magnesiumöl ist in jeder Form nur für die äußerliche Anwendung geeignet.

Verwandte Themen

Comments
  1. Gaby | Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*